Oratorium "Die Schöpfung" am 21. Juni 2015

Plakat SchöpfungUnter dem sommerlichen Blätterdach des Bergwaldtheaters den Nürnberger Symphonikern, drei hervorragenden Solisten und einem mehr als 100 Sänger und Sängerinnen großen Chor lauschen zu können, wie sie alle zusammen in Haydns klassischer Musik von der "Schöpfung" singen - das kann man sich schon als echtes highlight unserer diesjährigen Kirchenmusik-Saison vorstellen.

Diese Aufführung ist eine erstmalige Co-Produktion der beiden benachbarten Stadtkantoren KMD Bernhard Krikkay (Gunzenhausen) und KMD Michael Haag bzw. deren Kantoreien unter der Leitung unseres Kirchenmusikers, bei der außerdem in bewährter Ökumene auch der Kirchenchor St. Willibald und die Mitglieder des Spalter Ensembles "voice-pack" mit dabei sind.
Wer den Weißenburger Aufführungstermin nicht wahrnehmen kann, ist natürlich sehr herzlich zur zweiten Aufführung am So., 28. Juni, 19.3o Uhr in der Gunzenhausener Stadtkirche eingeladen!

Joseph Haydn komponierte "Die Schöpfung" im reifen Alter von 64 Jahren auf dem Gipfel seines Ruhms und seiner musikalischen Erfahrung als Komponist und Kapellmeister. Schon die Wiener Uraufführung im Jahr 1798 fand enormes Interesse und war der Beginn einer weltweiten künstlerischen Erfolgsstory: Das Oratorium schildert auf musikalisch höchst anschauliche Weise, wie durch Gottes Wirken in das ungeordnete, dunkle "Chaos" das Licht einbricht, wie Pflanzen, Tiere und am Ende auch die Menschen im Paradies ihr Leben erhalten. Vom Gewittersturm bis zur Schneeflocke, vom Wurm bis zum Löwen kann man in Haydns Meisterwerk die ganze Schöpfung plastisch mit den Ohren vor sich "sehen".

Zur Einstimmung gibt Michael Haag im Rahmen des ebw (Evangelischen Bildungswerkes) am Montag, 15. Juni 2015, 19.30 Uhr im Gemeindehaus St. Andreas einen kostenlosen Einführungsvortrag mit Klangbeispielen aus Haydns "Schöpfung".