Stiftung St. Andreas

Titelbild Stiftungsbroschüre St. AndreasUm ein lebendiges Kirchenleben langfristig finanziell zu sichern, wurde 2002 die Stiftung St. Andreas ins Leben gerufen, damit auch noch Ihre Enkel und Urenkel zur Taufe, zur Konfirmation und zur Trauung ein Dach über dem Kopf haben und in der Gemeinde ein Zuhause finden.

Wenn Sie auf die unten aufgelisteten Fragen klicken, erfahren Sie mehr:

Was ist eine Stiftung?
Warum eine Stiftung der Kirchengemeinde?
Wie kann ich die Stiftung unterstützen?
Wofür wird mein Stiftungsbeitrag eingesetzt?
Bestimmungen und Vorteile der Stiftung in kurzer Zusammenfassung
Zuwendungen für Stiftungen bringen steuerliche Vergünstigungen

Vorstand Siftung 2013Bild: Die aktuelle Vorstandschaft beim Festakt zum 11. Jubiläum am 17. November 2013 - Helmut Erdmannsdörfer, Vorsitzender, Dekanin Ingrid-Gottwald Weber, Mitglied , Klaus Neumann, Schriftführer, Wolfgang Freyberg, 2. Vorsitzender, Dr. Christian Fernbacher, Mitglied

Und hier erfahren Sie mehr über den historuschen Hintergrund des ebendort uraufgeführten Theaterstücks "Des Bauhandwerkers Meisterstück" rund um den Bau des Turms der Andreaskirche.

Was ist eine Stiftung?

Das Stiften ist eine Form der Verwendung von Vermögen, das nicht zum unmittelbaren Lebensunterhalt benötigt wird. Nicht selbstverständlich zwar, aber in Gegenwart und Zukunft ein verantwortungsbewusstes wie vorausschauendes Handeln. Beispiele dafür gibt es viele - hier in Weißenburg seit alters her die Hospitalstiftung "Zum Heiligen Geist".

zurück zum Seitenanfang


 
Warum eine Stiftung der Kirchengemeinde?

Die Aufgabe der Kirche ist es, das Wort Gottes weiterzusagen, den Glauben an Christus zu wecken und diesen zu stärken. Das tun wir, weil ER selber es uns aufgetragen hat. Zugleich leistet die Kirche damit auch einen wichtigen Dienst in unserer Gesellschaft:
Christliche und soziale Werte geben Orientierung;
vom lebendigen Unterricht, über die Kirchenmusik bis hin zu den Stein gewordenen Zeugnissen trägt die Kirche wesentlich zum kulturellen Gedächtnis der Gesellschaft und unserer Stadt bei.

Durch Ihren Beitrag helfen Sie, dass dies auch weiter so geschehen kann.

zurück zum Seitenanfang

 
Wie kann ich die Stiftung unterstützen?

Sie können die "Stiftung St. Andreas" unterstützen durch eine Zustiftung zum Grundstockvermögen, eine Spende anlässlich Ihres Geburtstages, einen Dauerauftrag oder durch die Berücksichtigung in Ihrem Vermächtnis.

zurück zum Seitenanfang


Wofür wird mein Stiftungsbeitrag eingesetzt?

...zur Erhaltung Ihrer St. Andreaskirche auch für die Zukunft und zur Förderung der Arbeit in Ihrer Kirchengemeinde:

  • für die Betreuung von Senioren
  • für seelsorgerliche Lebensbegleitung
  • für vielfältige diakonische Aufgaben
  • für die Mutter-Kind-Gruppen
  • für die Arbeit mit Jugendlichen
  • für ein breites kulturelles Angebot
  • für einen kontinuierlichen Bauunterhalt
  • für die nächste Generalsanierung in 50 Jahren

zurück zum Seitenanfang


Bestimmungen und Vorteile der Stiftung in kurzer Zusammenfassung

Im Bayerischen Stiftungsgesetz und in der Abgabenordnung sind für eine Stiftung eindeutige Regelungen getroffen:

  • Das Stiftungsvermögen muss in seinem Bestand ungeschmälert erhalten werden.
  • Die Stiftungsaufsicht wacht über die zweckgerichtete Mittelverwendung.
  • Eine Stiftung kann nicht ohne Grund aufgelöst werden.
  • Vermögen und Erträge einer gemeinnützigen Stiftung unterliegen nicht der Steuerpflicht.

Ihre Zustiftung bleibt auf diese Weise langfristig erhalten.
Alle Zuwendungen dürfen ausschließlich für den in der Stiftung vorgegebenen Zweck verwendet werden.

Die "Stiftung St. Andreas" bietet jeder Zustifterin und jedem Zustifter einen Sitz im Beirat an.

zurück zum Seitenanfang

 
Zuwendungen für Stiftungen bringen steuerliche Vergünstigungen

Der gestiegenen Bedeutung von Stiftungen trägt auch der Gesetzgeber Rechnung.

Es gibt unterschiedliche Regelungen für Zustiftungen zum Grundstockvermögen und für Spenden zur Stiftung: Zustiftungen werden steuerlich besonders bevorzugt.

Gerne stellen wir Ihnen diese aktuellen Informationen zum Steuer- und Stiftungsrecht zur Verfügung und bieten Ihnen ein persönliches Gespräch an.

zurück zum Seitenanfang